Wegmarken ist ein Projekt der MvM seit 2008. Texttafeln weisen auf Geschichtsorte hin, an denen  Ereignisse oder Erkenntnisse festgemacht werden können. Es sind Menschen, die eine besondere Rolle gespielt haben wie Biehl oder Böse sowie oft unscheinbare oder auch inzwischen verschwundene Plätze wie die Wallfahrtskapelle St.Joost oder die archäologisch erschlossene Siedlung Feddersen Wierde.

Die Wegmarken werden kontinuierlich ergänzt.